Willkommen beim FreiRaumBildung Usedom e.V.

– Freie Bildung mit Herz –

Wir über uns

Voller Tatendrang, Energie und Eifer gründete sich unser gemeinnütziger Verein im August 2021. Die Mitglieder und Unterstützer, unter denen sich Eltern mit den unterschiedlichsten Kompetenzen, Lehrer, Erzieher und Psychologen befinden, möchten die Freiheit und Selbstbestimmung des Lernens in den Fokus stellen.

Bildung wird in unserem heutigen System allzu oft in ein starres Korsett gepresst. Unser Ziel ist es, den gordischen Knoten zu lösen, indem wir mit innovativen und selbstbestimmten Lernformen Wissen spannend vermitteln. Dies geschieht vornehmlich mit/in der Natur und in Alltagssituationen.

Unsere Vision möchten wir an zwei Standorten auf der Insel Usedom umsetzen. Die Lernhäuser vereinen dabei Kindergarten und Schule. Hier soll Gemeinschaft gelebt werden und Lernen aus der Freude und der eigenen Begeisterung heraus entstehen.

Allerdings möchten wir auch außerschulisch tätig werden. Durch gezielte Projekte soll beispielsweise das Umweltbewusstsein und der Umweltschutz gefördert werden und gemeinsame Erlebnistage für Kinder geschaffen werden.

Mit der Hilfe unserer Mitstreiter und Unterstützer -sei es durch eine Geldspende oder geistige/körperliche Mitarbeit- werden wir dieses Mammut-Projekt stemmen. Denn gemeinsam sind wir stark und verbessern die Zukunft unserer Kinder!

Vision wird Konzept

Unsere Vision Selbstbestimmtes Lernen in und mit der Natur wollen wir nun in die Tat umsetzen. Mehrere Arbeitsgruppen arbeiten fleißig an der Umsetzung.

Die zentrale Aufgabe ist die Erstellung der Konzepte für die Schule und den Kindergarten. Um diese Konzeptarbeit kümmern sich die Arbeitsgruppen Schulkonzept und Kita-Konzept. Eine weitere Arbeitsgruppe kümmert sich um die Immobiliensuche und die Finanzen.

Sofern es uns gelingt, zeitnah ein passendes Objekt auf der Insel zu finden, möchten wir im zweiten Halbjahr 2022 mit dem Kindergarten starten. Zusätzlich planen wir ein Nachhilfe-Angebot, welches wir auch bei den Kindern zu Hause anbieten können. Die Gründung der Schule ist aufgrund der Genehmigung durch das Bildungsministerium erst zum Schuljahr 2023/24 möglich.

Unsere nächsten Schritte

  • Ein Haus finden für den Standort Usedom Süd
  • Mit dem Architekten ein bauliches Grundkonzept erstellen für den Standort Nord
  • Finanzkonzept erstellen und prüfen
  • Kita Konzept erstellen und einreichen bis zum Frühjahr 2022
  • Schulkonzept schreiben und einreichen im Sommer 2022
  • Angebot für Nachhilfe ausarbeiten

Wir suchen Räume

Die Insel Usedom hat aufgrund seiner touristischen Attraktivität viel zu bieten.
Die schöne Natur und der  lange, weiße Sandstrand bieten uns viele Möglichkeiten mit den Kindern draußen zu lernen.

Vor allem in den Sommermonaten ist der belebte Straßenverkehr für die Anreise der Kinder zum Schulstandort jedoch ein Hindernis. Usedom ist sehr groß und unsere Mitglieder sind auf der ganzen Insel und dem vorgelagerten Festland weit verstreut.

Aufgrund dieser Problematik haben wir uns dafür entschieden zwei Standorte zu entwickeln damit sich die Fahrtwege der Kinder in Grenzen halten.

1
2

Standort Usedom Nord

Ein Neubau für den Usedomer Norden

Im Norden der Insel haben wir bereits ein ganz tolles Angebot erhalten für eine große Wiese, die uns viel Platz bietet, alle Ideen so umzusetzen, wie wir sie uns vorstellen. Ein Architekturbüro kümmert sich aktuell um die erste Konzepterstellung. Das Bauprojekt wird jedoch aufgrund der vielen behördlichen Hürden (B-Plan, FN-Plan, Bauantrag) längere Zeit in Anspruch nehmen.

Wir rechnen perspektivisch bis zum Sommer 2024 mit einer Eröffnung des Lernortes im Usedomer Norden.

Das Konzept des Architekturbüros ist unsere erste große finanzielle Herausforderung. Die Kosten belaufen sich auf ca. 7920,- €.

Die Anzahlung von ca. 1570,- € haben wir bereits dank vieler Spenden überweisen können. Für die Restzahlung (ca. 6.350 €) suchen wir weitere Unterstützer, die uns finanziell bei dem Vorhaben unterstützen können.

Standort Usedom Süd

Wir suchen ein Mietobjekt im Usedomer Süden welches wir im Laufe des Sommers 2022 direkt beziehen können, um zuerst die Kita zu starten und dann im Sommer 2023 die Schule eröffnen zu können.

Unsere Wunschliste für die Immobilie:

  • Ein großes Haus, welches Ausbaufähig ist, Renovierungen organisieren wir auch gerne selbst
  • Viel Grün rings herum, denn wir brauchen Platz für unseren Schulgarten und die Tiere
  • Mindestens 3-4 größere Räume für die Kita
  • Für die Schule brauchen wir weitere Räume, die ggf. noch an/umgebaut werden können
  • Orte: direktes Hinterland von den Kaiserbädern, Zirchow oder Mellenthin
  • zunächst zur Miete, wenn möglich mit Kaufoption in den folgenden Jahren

Wir suchen Räume

Die Insel Usedom hat aufgrund seiner touristischen Attraktivität viel zu bieten.
Die schöne Natur und der  lange, weiße Sandstrand bieten uns viele Möglichkeiten mit den Kindern draußen zu lernen.

Vor allem in den Sommermonaten ist der belebte Straßenverkehr für die Anreise der Kinder zum Schulstandort jedoch ein Hindernis. Usedom ist sehr groß und unsere Mitglieder sind auf der ganzen Insel und dem vorgelagerten Festland weit verstreut.

Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden zwei Standorte zu entwickeln.

1
2
1

Usedom Nord

2

Usedom Süd

Standort Usedom Nord

Ein Neubau für den Usedomer Norden

Im Norden der Insel haben wir bereits ein ganz tolles Angebot erhalten für eine große Wiese, die uns viel Platz bietet, alle Ideen so umzusetzen, wie wir sie uns vorstellen. Ein Architekturbüro kümmert sich aktuell um die erste Konzepterstellung. Das Bauprojekt wird jedoch aufgrund der vielen behördlichen Hürden (B-Plan, FN-Plan, Bauantrag) längere Zeit in Anspruch nehmen.

Wir rechnen perspektivisch bis zum Sommer 2024 mit einer Eröffnung des Lernortes im Usedomer Norden.

Das Konzept des Architekturbüros ist unsere erste große finanzielle Herausforderung. Die Kosten belaufen sich auf ca. 7920,- €.
Die Anzahlung von ca. 1570,- € haben wir bereits dank vieler Spenden überweisen können. Für die Restzahlung (ca. 6.350 €) suchen wir weitere Unterstützer, die uns finanziell bei dem Vorhaben unterstützen können.

Standort Usedom Süd

Wir suchen ein Mietobjekt im Usedomer Süden welches wir im Laufe des Sommers 2022 direkt beziehen können, um zuerst die Kita zu starten und dann im Sommer 2023 die Schule eröffnen zu können.

Unsere Wunschliste für die Immobilie:

  • Ein großes Haus, welches Ausbaufähig ist, Renovierungen organisieren wir auch gerne selbst
  • Viel Grün rings herum, denn wir brauchen Platz für unseren Schulgarten und die Tiere
  • Mindestens 3-4 größere Räume für die Kita
  • Für die Schule brauchen wir weitere Räume, die ggf. noch an/umgebaut werden können
  • Orte: direktes Hinterland von den Kaiserbädern, Zirchow oder Mellenthin
  • zunächst zur Miete, wenn möglich mit Kaufoption in den folgenden Jahren